WiNOWiG News


Kreis Steinfurt startet mit WiNOWiG
Der Kreis Steinfurt startet mit WiNOWiG. "Im Westen ganz oben" - lautet das Motto des Kreises. Der Kreis Steinfurt ist flächenmäßig der zweitgrößte Kreis in Nordrhein-Westfalen und liegt im Norden von NRW.

Neubukow-Salzhaff startet mit WiNOWiG
Das Amt Neubukow-Salzhaff startet mit WiNOWiG. Das Amtsgebiet liegt im westlichen Teil des Landkreises Rostock. Im Jahr 1993 wurde das Amt aus den Gemeinden den ehemaligen Verwaltungsgemeinschaften "Neubukow-Land" und "Salzhaff" gegründet. Durch Gemeindezusammenschlüsse und Eingemeindungen zählen heute sieben Gemeinden zum Amt Neubukow- Salzhaff.

Waren (Müritz) setzt auf WiNOWiG
Die Stadt Waren (Müritz) (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) setzt auf WiNOWiG. Waren ist der Hauptort an der Müritz und ein Zentrum der Urlaubsregion Mecklenburgische Seenplatte. Die Altstadt mit vielen historischen Bauwerken, das NaturErlebnisZentrum Müritzeum, die Festspiele der Müritz-Saga, der Stadthafen und die regionale Natur sind bedeutende Sehenswürdigkeiten.

Sulzbach/Saar startet mit WiNOWiG und WiNOWiG mobil
Die Stadt Sulzbach/Saar startet mit WiNOWiG und WiNOWiG mobil. Sulzbach/Saar ist eine Stadt im saarländischen Regionalverband Saarbrücken. Gehostet wird WiNOWiG und WiNOWiG mobil durch das Kommunale Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe in Lemgo (krz) .

Winnweiler wechselt zu WiNOWiG und WiNOWiG mobil
Die Verbandsgemeinde Winnweiler (Donnersbergkreis) wechselt zu WiNOWiG und WiNOWiG mobil. Die Verbandsgemeinde Winnweiler besteht aus dreizehn Ortsgemeinden, in denen rund 15.000 Menschen leben. Winnweiler ist das Eingangstor zum Donnersberg, dem höchsten Berg der Pfalz, und umrahmt von den nördlichen Ausläufern des Pfälzerwaldes.

Freiberg entscheidet sich für WiNOWiG
Die Universitätsstadt Freiberg (Landkreis Mittelsachsen) entscheidet sich für WiNOWiG. Die MDE-Lösung "WiNOWiG mobil" setzt Freiberg schon seit 2016 erfolgreich ein. Seit Anfang 2015 darf sich Freiberg Universitätsstadt (Technische Universität Bergakademie) nennen. Der gesamte historische Stadtkern steht unter Denkmalschutz. Heutzutage ist Freiberg ein Hochtechnologiestandort im Bereich der Halbleiterfertigung und der Solartechnik und gehört zum Silicon Saxony.

© by Schelhorn OWiG Software GmbH 2018 - Impressum  |  Datenschutzerklärung