Aktuelle Presseberichte

Pressebericht vom 26. Februar 2015 (Quelle: www.wochenspiegellive.de)

Knöllchen via Smartphone

 

Polch. Mit der Smartphone-App läuft in der VG Maifeld jetzt alles digital: Die kommunalen Vollzugsbeamten brauchen keine schweren Erfassungsgeräte mehr, ein Smartphone reicht.

Was der Vollzugsbeamte unterwegs erfasst, wird direkt ins Verarbeitungssystem übermittelt und erscheint bei den Kollegen im Rathaus im Computer. Alltag im kommunalen Vollzugsdienst der VG Maifeld. Ganz gleich, ob Polizeibeamte oder kommunale Vollzugsbeamte. Wer ihnen begegnet, hat oft genug mit einer gebührenpflichtigen Verwarnung sprich Knöllchen zu rechnen: zu schnell gefahren, falsch geparkt, TÜV-Plakette abgelaufen und vieles mehr.

Damit die öffentliche Sicherheit und Ordnung eingehalten wird, sind die kommunalen Vollzugsbeamten der VG Maifeld befugt, im Rahmen von Gesetzen, Verordnungen und Satzungen "ordnungsbehördliche Maßnahmen" zu treffen. Auch Fotos sind mit einem Klick aufgenommen und überspielt. Der betroffene Fahrzeughalter selbst findet im Gegensatz zu früher kein Knöllchen mehr an der Windschutzscheibe, sondern einen Zettel mit dem Hinweis, dass er eine Ordnungswidrigkeit begangenen und in den nächsten Tagen mit einem Anhörbogen der Bußgeldstelle zu rechnen hat.

© by Schelhorn OWiG Software GmbH 2017 - Impressum